niedenzu

Hints and tricks for developers

Martins Amazon Wunschliste

CSS Pseudo-Klassen 3. April 2017

Pseudo-CSSClass



http://www.w3schools.com/CSS/css_pseudo_classes.asp

No Comments on CSS Pseudo-Klassen

Basiswissen WAS 7

Der Server läßt sich wie folgt starten:

C:\Programme\IBM\SDP75\runtimes\base_v7bin>startServer.bat server1

Da ich mit dem RAD-Entwickle wurde der WAS unter C:\Programme\IBM\SDP75\runtimes\base_v7\bin installiert.

Das herunterfahren des Servers wird wie folgt eingeleitet:
stopserver server1

Nun kann man das System mit der Adminconsole konfigurieren.
https://localhost:9043/ibm/console/logon.jsp bzw.
https://localhost:9044/ibm/console/logon.jsp

Da auf meinem System Sowohl WAS7 als auch der Portalserver 6.1 Läuft befindet
sich der Console unter auf dem port 9043

Der Eigentlich HTTP-Connector läuft auf Port 9080.
Nachdem eine Anwendung veröffentlicht wurde kann sie somit unter
http://localhost:9080/anwenlungname erreicht werden.


No Comments on Basiswissen WAS 7

Migration JEE4 auf JEE5 auf eine WAS7 6. December 2016

Die hier vorgestellte Vorgehensweise ist nur interessant, wenn Sie den Einsatz auf einem WebSphere-Applikationsserver betreiben.
Die Umstellung von JEE4 auf JEE5 erfolgt durch Anpassug des Deployment-Descriptors (web.xml) der Web-Anwendung.

Schilderung des Problem:

Nach der Umstellung von

ibm-web-bnd.xml
ibm-web-ext.xml

No Comments on Migration JEE4 auf JEE5 auf eine WAS7

J2EE Security im IBM WebSphere Application Server 7 (WAS7) 16. June 2010

Wie in jedem normalen J2EE Servlet Container kann auch beim WAS die Security über Rollen eingestellt werden. Voraussetzung ist natürlich, dass die J2EE-Anwendung Security Roles definiert und nutzt. Die Definition erfolgt wie gewohnt in der web.xml:

    <security-role id="loeschen">
<description>Bla bla </description>
<role-name>loeschen</role-name>
</security-role>

Im WebSphere muss die Sicherheit für die deployten Anwendungen generell aktiviert werden. Dies geschieht in der Admin-Console unter Sicherheit > Sichere Verwaltung, Anwendungen und Infrastruktur:

Der Haken “Anwendungssicherheit aktivieren” muss gesetzt werden.

Beim Deployment der Anwendung im WebSphere (egal, ob über Skript oder die Admin-Console) liest der Server die definierten Rollen aus.
Nach dem Deployment kann der Administrator dann den Rollen der Anwendung verschiedene Benutzer oder Benutzer-Gruppen zuordnen. Dazu in der Admin-Console unter Anwendungen > Enterprise-Anwendungen auf die Anwendung klicken. Dann auf “Zuordnung von Sicherheitsaufgabenbereichen zu Benutzern/Gruppen” klicken:


Im folgenden Dialog werden die Rollen der Web-Anwendung aufgelistet. Hier die Rolle markieren, der man Gruppen oder Benutzer zuordnen möchte und auf “Benutzer suchen” oder “Gruppe suchen” klicken.

Darauf öffnet sich der Suchen-Dialog.

Über den Suchen-Button können verfügbare Benutzer (oder Gruppen) gesucht werden. Dann braucht man nur noch auf der linken Seite den Benutzer auszuwählen und über den “>>”-Button in die Liste der zugeordneten Benutzer bewegen. Mit OK wird die Einstellung gespeichert. Danach noch das obligatorische Speichern in der Masterkonfiguration und die Rollenzuordnung steht in der Anwendung zur Verfügung.

Automatisches Deployment von Gruppen-Rollen-Zuordnungen:

Möchte man die in der Websphere-Oberfläche eingestellten Zuordnungen beim nächsten Deployment automatisch vergeben, so gibt es eine Möglichkeit, diese im ear-File der Anwendung mitzuliefern.

Die Einstellungen speichert der WebSphere im Profil-Verzeichnis in der Konfiguration der Anwendung im Ordner

...wp_profileconfigcellsRechner-Nameapplicationsmein_ear.eardeploymentsmein_earMETA-INF

Dabei kommt es auf die beiden Dateien

application.xml
ibm-application-bnd.xmi

an. Diese sind in den META-INF-Ordner des ear-Projektes zu kopieren. Beim nächsten Deployment des ear-Files werden so die Gruppen-Rollenzuordnungen automatisch mit installiert.

No Comments on J2EE Security im IBM WebSphere Application Server 7 (WAS7)
Martin Rocks