Month: May 2010

Download JDK 1.5

Der Download von JDK 1.5 über die Java-Homepage ist nur noch über ein Registrierungsformular möglich, in dem man seine Email-Adresse und seinen Namen angeben muss. Hintergrund ist, dass Java 1.5 seit 3. November 2009 nicht mehr weiterentwickelt wird (End of Service Life, EOSL) und der Download eigentlich nicht mehr möglich sein soll. Siehe Previous Releases …

Download JDK 1.5 Read More »

Portlet und AJAX

Wie funktioniert AJAX mit Portlets? Harmonisieren diese 2 Techniken überhaupt miteinander? Die erste Version der Porlets war nicht für AJAX geeignet. Um trotzdem AJAX machen zu könnnen mußt der XHR-Request am Porletkontainer vorbeischießen, um dem Anfrager die passende Anwort zusenden zu können. Dies war/ist kein schöner Designansatz, da der Portalgedanke ausgehebelt wird. Man benötigt ein …

Portlet und AJAX Read More »

SQL – Spezial insert – select – update – mal anders

Auch wenn Hibernate und Java super Dienste leisten können ist SQL bisweilen praktikabler und performanter. Die Ergebnisse eines selects verwenden um eine Datenmanipulation vorzunehmen. insert into GRUND_TREE_OE_TREE (GRUND_TREE_ID,OE_TREE_ID,AKTIV) ( select GRUND_TREE_ID,90000002,’1′ from GRUND_TREE_OE_TREE where oe_tree_id=50026709); Der update-Befehl scheint implizit auch ein select zu machen – sonst könnte ich mir das ergenis dieses updates nicht erklären. …

SQL – Spezial insert – select – update – mal anders Read More »

Java Portlets und CSS

Pluto ist die Referenzimplementierung der Java-Portlet-Spezifikation. Eine nähere Betrachtung lohnt sich auf jeden Fall. In Pluto gibt es den so genannte Portal-Driver (pluto.war). In diesem war-Archiv findet man unter anderem die Dateien portlet-spec-1.0.css und portlet-spec-2.0.css.Diese 2 Dateien enthalten alle CSS-Selektoren die man in einem Portal verwenden sollte.z.B. .portlet-msg-error. Außerdem sind die Dateien portlet-skin.jsp und pluto-default-theme.jsp …

Java Portlets und CSS Read More »

RESTART WITH

Im DB2 und Derby gibt es die Möglichkeiten sich primärschlüssel generieren zu lassen. CREATE TABLE ALMAUSR.WEITER_BEARB (ID INTEGER GENERATED BY DEFAULT AS IDENTITY(START WITH 1) PRIMARY KEY,USER_ID VARCHAR(8) NOT NULL,NAME VARCHAR(250) NOT NULL, — Nur zur Info im PflegedialogAEND_USER VARCHAR(8) NOT NULL,AEND_DAT TIMESTAMP DEFAULT CURRENT_TIMESTAMP NOT NULL,SYS_DAT DATE DEFAULT CURRENT_DATE NOT NULL) Nachdem man per …

RESTART WITH Read More »

Martin Rocks